Band

Was bisher geschah

Wir haben an der Sertürnerschule seit zwei Schuljahren eine Schülerband, die seit ihrer Entstehung schon recht viele erfolgreiche Auftritte absolviert hat.

  • schulintern: Fertigstellung des Neubaus/Tag der offenen Tür, Sertürner sucht den Superstar, Christmas Rock Day Festival mit weiteren Schulbands anderer Förderschulen;
  • schulextern: Jubiläum des Berufsbildungswerkes Kolping, Sonderschulsoundfestival Minden/Lübbecke, Schülerbandcontest Löhne, Schülerbandtreffen Kulturwerkstatt Paderborn, Kolping Frühschoppengespräch und noch vieles mehr;

Für dieses Schuljahr ist wieder der Christmas Rock Day und diverse Auftritte bei internen Schulfeiern geplant. Die Schulband ist innerhalb kurzer Zeit fester Bestandteil des Schullebens und der gemeinsamen Kultur bei Festen geworden.

In und im Umfeld der Band nimmt bei einigen Kindern der Wunsch zu, ein Instrument zu erlernen. Einige Bandmitglieder (5) haben sich zu Weihnachten schon Instrumente gewünscht und ein Schüler bekommt sogar schon Instrumentalunterricht. Viele Eltern können ihre Kinder aber leider nicht ausreichend darin unterstützen.

Seit Beginn des letzten Schuljahres bekommen die Mitglieder der Schulband und einige besonders interessierte Kinder einmal in der Woche Instrumentalunterricht bzw. Gesangsunterricht. Das wirkt sich sehr positive auf die persönliche Entwicklung der Schüler aber auch auf die musikalische Qualität der Schulband aus. Die Schüler fühlen sich der Musik viel stärker verbunden, da sie zusätzlich zum Instrumentalunterricht regelmäßig mindestens ein Mal in der Woche üben.

Um den Auftritten einen zusätzlichen sinnstiftenden und motivierenden Aspekt zu geben, sammeln die Mitglieder der Schulband seit 2012 bei ihren Auftritten Geld für das Entwicklungshilfeprojekt „Kinder der Sonne“. Anlässlich dieses Projekts wurde sie in diesem Jahr von der Organisation „Jugend hilft“ finanziell unterstützt.

 

Konzeptionelle Überlegungen: Bandklasse/stufe

Im Musikunterricht unserer Schule zeigte sich: Das Musikmachen ist im Ansehen der Schüler in den letzten 10 Jahren spürbar gestiegen.

Wer ein Instrument spielt oder singen kann, den Erkennen seine Mitschüler an. Auftritte in und außerhalb der Schule stärken das Selbstbewusstsein, steigern Kooperations- und Teamfähigkeit und helfen besonders Förderschülern, sich auch außerhalb des schützenden Schulklimas zu beweisen.

Schüler die ein gemeinsames Ziel verfolgen strengen sich auch dafür an! Gerade das Spielen in einer Schülerband erscheint den meisten Schülern so attraktiv, dass sie bereit sind sich besonders dafür anzustrengen. Für einige unserer Schüler ist das eine wichtige und neue Erfahrung, die sich positiv auf das Lernverhalten auswirkt.

Spielen in einer Band bedeutet auch, dass Schüler lernen abzuwarten, sich einzuordnen und auf andere zu achten. Das alles sind Fähigkeiten die helfen, sich besser in die Schulgemeinschaft und ins spätere Berufsleben zu integrieren.

Schließlich soll sich die Lebensqualität der Schüler nachhaltig verbessern. Viele unserer Schüler wachsen in einem Umfeld auf, das ihnen keine ausreichenden Entwicklungsmöglichkeiten bietet. Sie nehmen aus verschiedenen Gründen nicht ausreichend am gesellschaftlichen Leben teil und fühlen sich durch ihre Lebensumstände stigmatisiert.

 

Struktur

Die verstärkte musikalische Förderung der Schüler soll in den Klassen 6 und 7 beginnen. Wir haben festgestellt, dass die musikalischen Fähigkeiten auch bei Kindern mit Lernschwierigkeiten häufig recht gut  ausgebildet sind. Gerade bei diesen Kindern wollen wir mit einer Förderung ihrer Stärken die Lernmotivation steigern.

In der Zeit nach der Grundstufe (nach der 5. Klasse) sind die Kinder einerseits besonders aufnahmebereit und begeisterungsfähig für neue Lerninhalte und haben andererseits schon ausreichend Selbststeuerungsmechanismen erworben, um im Ensemble Musik zu machen.

  • Die Schüler sollen in Kooperation mit der örtlichen Musikschule und privaten Musiklehrern  wöchentlich eine halbe Stunde Instrumentalunterricht erhalten.
  • Sie üben darüber hinaus während der Unterrichtszeit regelmäßig zwei bis drei Mal in der Woche in den angrenzenden Gruppenräumen.
  • Die Schülerband übt unter Anleitung an einem Nachmittag pro Woche gemeinsam.
  • Es finden regelmäßig gemeinsame Auftritte zu den schulinternen Festen wie Karneval, Schulentlassung, Sommerfest, Tag der offenen Tür etc. statt. Weiterhin finden regelmäßig Auftritte in öffentlichen Einrichtungen und gemeinsam mit den Bands anderer Schulen statt, um auch eine Kultur des Kennenlernens und der Solidarität zwischen Musikern zu fördern.
  • Die Schülerband unternimmt zur Festigung der Gruppe gemeinsame Fahrten und Ausflüge z.B. ins Kino oder zu einem Probenwochenende.
  • Die Schulband macht zum Zweck der öffentlichen Präsentation und zur Stärkung der gemeinsamen Identität Werbung z.B. auf der Internetseite der Schule oder mit T-Shirts und Handzetteln.
  • Um den Nachwuchs zu gewährleisten beginnt der Instrumentalunterricht bei interessierten und begabten Schülern schon in Klasse 7, mindestens 1 Jahr bevor sie regelmäßig an den Auftritten teil nehmen